Updates
14. Juni 2021
Niantic, Hasbro und TOMY schließen sich für das Real-World-AR-Handyspiel "TRANSFORMERS: Heavy Metal" zusammen

"Magst du Transformers?" Als ich in der Grundschule war, hat ein anderes Kind mir diese Frage gestellt, während wir gemeinsam auf den Beginn unserer Taekwondo-Stunde warteten. Das war Mitte der 80er-Jahre, als der Transformers-Cartoon und die Transformers-Actionfiguren in aller Munde waren. Unter Kindern war das damals eigentlich eher eine rhetorische Frage, hinter der eigentlich eine andere steckte: "Wer ist dein Lieblings-Transformer?"

Heute – fast 40 Jahre später – sind diese Roboter in meinem Leben immer noch sehr präsent, vielleicht sogar mehr als je zuvor. Deshalb freue ich mich besonders, die Zusammenarbeit zwischen Niantic, Hasbro und TOMY an unserem nächsten Real-World-Spiel bekanntgeben zu dürfen, TRANSFORMERS: Heavy Metal.

Die Frage, welches Franchise wir mit AR-Technologie noch zum Leben erwecken, war schnell mit "Transformers" beantwortet. Dieses unglaubliche Transformers-Spiel wird unter den anderen Spielen zu diesem Franchise hervorstechen, denn es wird ein auf der Niantic Lightship-Plattform basierendes AR-Spiel, bei dem ihr euch beispielsweise mit Bumblebee in der echten Welt zusammentun könnt.

Copyright © 2021 Niantic, Inc.
Copyright © 2021 Niantic, Inc.

Wir haben zusammen mit dem in Seattle ansässigen Entwicklungsstudio Very Very Spaceship hart an diesem Projekt gearbeitet. In ausgewählten Ländern beginnt bald die Soft-Launch-Phase. Der weltweite Launch ist für Ende des Jahres geplant.

Wir hoffen, dass ihr euch genauso wie wir auf ein Abenteuer im Transformers-Universum freut. Auf TransformersHeavyMetal.com findet ihr Neuigkeiten und Updates und könnt euch vorab für das Spiel registrieren.

Und falls ihr euch jetzt die ganze Zeit gefragt habt, wer mein Lieblings-Transformer ist: Optimus Prime!

–Phil Hong, Executive Producer

11. Mai 2021
Niantic erweitert seine Entwicklungsplattform und AR-Tools mit Niantic Lightship
Das Niantic Lightship Augmented Reality Development Kit befindet sich nun in der privaten Betaphase

Heute erhält die Niantic Real World Platform einen neuen Namen: Niantic Lightship. Darüber hinaus erweitern wir den Zugriff auf das neue Niantic Lightship Augmented Reality Developer Kit (ARDK), mit dem Entwickler ihre eigenen immersiven, einfallsreichen und einzigartigen AR-Anwendungen erstellen können.

Niantic Lightship umfasst die gesamte Niantic-Plattform, einschließlich der Tools und Dienste, mit denen die Spiele von Niantic von Ingress über Pokémon GO bis hin zur Partnerschaft mit Nintendo erschaffen wurden, um unserer Community das Pikmin-Universum näher zu bringen. Niantic Lightship setzt den Maßstab für Kartierungsfunktionen und gemeinsame AR-Funktionen im großen Umfang für die gesamte Branche.

Das Niantic Lightship Augmented Reality Developer Kit ist eine robuste Sammlung von Tools, die es Entwicklern ermöglichen, Multiplayersysteme zu erstellen und diese mit Tiefe, Physik, Umgebungsverdeckung und semantischer Segmentierung zum Leben zu erwecken.

Melden Sie sich unter Niantic.dev zur Teilnahme an der privaten Betaphase des Niantic Lightship ARDKs an und erfahren Sie mehr über die Veröffentlichung über Niantic.

Das Niantic Lightship ARDK

Seit dem Start der privaten Alphaphase des Niantic Lightship ARDKs zu Beginn dieses Jahres haben sich Hunderte Entwickler des Gamingbereichs und aus anderen Bereichen an unsere Engineering-, Produktentwicklungs- und Supportteams gewendet, um die Grenzen unserer Technologie auf die Probe zu stellen. Unsere Teams haben das Feedback genutzt, um die AR-Tools, Features, Dokumentation und Kernfunktionen der Niantic Lightship-Plattform zu gestalten. Daher umfasst die private Betaphase des ARDKs eine Vielzahl fortschrittlicher Tools, einschließlich Verbesserungen in drei wichtigen Bereichen:

  • Die Echtzeitkartierung kombiniert mithilfe von erweitertem Meshing die Smartphone-Kameratechnologie mit einem neuronalen Netzwerk, um eine Umgebung in Echtzeit in einem Gitter sich wiederholender tessellierter Dreiecke zu kartieren, was in einer für Computer lesbaren Darstellung der physischen Welt resultiert. Im Niantic Lightship ARDK ermöglicht das Meshing die "Physik" für virtuelle Objekte.

  • Die Verbesserungen der semantischen Segmentierung in der Betaphase unterscheiden zwischen verschiedenen Merkmalen eines Raums – Boden, Himmel, Gebäuden und mehr – sodass virtuelle Objekte realistisch aussehen und sich in diesem Raum realistisch anfühlen und bewegen können. Niantic Lightship kann verschiedene natürliche Objekte der Außenwelt automatisch in einer Szene segmentieren, wodurch die Interaktion von AR-Inhalten mit bestimmten Oberflächen ermöglicht wird.

  • Dank einer robusteren Multiplayerfunktion können Entwickler von Verbesserungen der Kolokalisierung, Netzwerke und Synchronisierung profitieren, wodurch immersive Multiplayererlebnisse ermöglicht werden, bei denen bis zu acht Spieler gleichzeitig dasselbe AR-Erlebnis am gleichen Ort in der echten Welt teilen können. Es wurden Funktionen für Peer-to-Peer-Messaging und Back-End-Server integriert, damit Entwickler sich auf das Gestalten der gemeinsamen Erlebnisse für die Spieler konzentrieren können. Zwar ist diese Inhaltsverankerung derzeit kurzfristig, wir wissen jedoch, dass eine langfristige Verankerung der virtuellen Inhalte es Entwicklern zukünftig ermöglichen wird, beständige AR-Funktionen zu erstellen.

 

"Niantic erstellt in Zusammenarbeit mit den Spielern eine 3D-Weltkarte, um neue Arten von immersiven AR-Funktionen zu ermöglichen", sagte Kei Kawai, Vice President of Product Management bei Niantic. "Mit der Niantic Lightship-Plattform und dem ARDK möchten wir die umfangreichste Auswahl von Entwicklungstools und -technologien bereitstellen, damit jeder Entwickler seine eigenen einzigartigen Funktionen erstellen kann."

Was macht das ARDK einzigartig?

Das Meshing ist im AR-Bereich eine grundlegende Technologie, die Niantic mithilfe gängiger Smartphone-Kameras auf mehr Geräten als jeder andere ermöglicht. Beim Ansatz von Niantic werden Gitter mithilfe der RGB-Farbsensoren erstellt, die in den meisten Kameras enthalten sind, anstatt LiDAR-Scanner zu verwenden, über die nur einige High-End-Geräte verfügen. Unsere Meshing-Technologie scannt die Umgebung um einen Spieler, erstellt in Echtzeit eine 3D-Karte, die es jeder Lightship-Plattformfunktion ermöglicht, virtuelle Inhalte am richtigen physischen Ort zu platzieren, wobei der Kontext der Umgebung der echten Welt mit der Umgebung des Entwicklers kombiniert wird. Der Ansatz von Niantic für das Meshing reicht bis in die frühesten Tage des Unternehmens zurück und umfasst die Arbeit von Akquisitionen wie Matrix Mill und 6D.ai.

Unsere Technologie ist außerdem nahtlos mit Smartphones kompatibel, die über LiDAR verfügen, einschließlich der iPhone 12 Pro-Modelle, was Entwicklern mit dem Niantic Lightship ARDK das Erstellen dynamischer Karten für Funktionen ermöglicht, ohne dass sie sich um die spezifischen Geräte sorgen müssen. Dies ermöglicht optimale Spielerlebnisse, die von jeder Hardware bereitgestellt werden können.

Was ist das nächste Ziel?

Die Zukunft von AR kann nur vollständig realisiert werden, sobald wir über eine 3D-Weltkarte verfügen. Wir entwickeln ein Virtual Positioning System (VPS, virtuelles Positionierungssystem) und fortschrittliche Tools, die es AR-Funktionen ermöglichen, den geografischen Standort und die dauerhafte Verankerung von Inhalten präzise zu nutzen, und gleichzeitig die globale Skalierung unterstützen.

Wir arbeiten mit Entwicklern, Marken und Gestaltern, um AR-Apps zu erstellen, die ihre einzigartigen Ziele widerspiegeln und ihren Zielgruppen einen Mehrwert bieten. Wir bieten uns gerne als Partner an und freuen uns darauf, gemeinsam etwas zu erschaffen.

Das Team von Niantic Lightship